GebäudeVersicherung nach Todesfall Übernehmungspflicht?!

Wohngebäudeversicherung
Antworten
nima2004
Beiträge:1
Registriert:Di Jun 24, 2008 3:43 pm
GebäudeVersicherung nach Todesfall Übernehmungspflicht?!

Beitrag von nima2004 » Di Jun 24, 2008 3:53 pm

Wir hatten gerade einen Todesfall in der Familie und haben Ärger mit der Versicherung. Gebäude Versicherung mit der Saarland Versicherung. Wir würden lieber gerne zu einer Günstigeren wechseln (die Ehefrau) da sie auch nur von einer Kleinen Witwen Rente lebt. Die Versicherungen stellen sich Quer und schreiben man müßte die Versicherung bei ihnen weiter führen (die Ehefrau, bleibt weiterhin in dem Haus das auf sie alleine übergeht) Ist wohl Gesetzlich so laut BGB 19/22. Kann man sie dann nur bis zum Ende des laufenden Versicherungsjahr übernehme oder muß man sie die volle 5 Jahre übernehmen. (Laufzeit) Wäre schön eine Antwort zu erhalten. lg, Nicole

Meister
Beiträge:79
Registriert:Mo Mai 12, 2008 6:36 pm

Beitrag von Meister » Fr Jun 27, 2008 1:14 pm

Hallo nima2004,

zum Schutz des Erwerbers (neuer Eigentümer) geht das Versicherungsverhältnis auf den Erwerber über. Da es sich hier um eine Regelung nach einem Todesfall handelt, besteht kein Kündigungsrecht.

Der Beitrag wurde bereits vom bisherigen Versicherungsnehmer bezahlt.

Eine Kündigung ist unter Einhaltung der üblichen Frist von 3 Monaten zum Vertragsablauf möglich.

Zu prüfen ist, wann wurde der Vertrag abgeschlossen bzw. wann wurde die letzte Änderung durchgeführt.


Viele Grüße
vom Meister

mrRandallmoipt

GebäudeVersicherung nach Todesfall Übernehmungspflicht

Beitrag von mrRandallmoipt » Fr Jan 03, 2020 10:22 am

Meiner Meinung nach. Ihre Meinung ist falsch.

Antworten