Risikolebensversicherung

Todesfallabsicherung für die Hinterbliebenen
Antworten
R. Fränze
Beiträge:1
Registriert:Mo Aug 27, 2007 9:07 pm
Cosmos Risiko Lebensversicherung

Beitrag von R. Fränze » Di Aug 28, 2007 6:22 am

Hi Leute

Die Cosmos hat allgemein gute Sachen. Bei der Risikolebensversicherung bekommt man sogar etwas raus bei einem sehr guten Beitrag. Normalerweise ist es bei dieser Versicherung so, dass man bei der Versicherung des Risikos kein Geld bekommt. Denn wenn man bis zum Rentenalter nicht stirbt, dann verfallen die ganzen Einzahlungen die man hatte und dort ist das eben nicht so.

Danke für die Information
Ciao R. Fränze

verschobene Beiträge

Beitrag von verschobene Beiträge » Fr Mär 11, 2011 12:43 pm

Verfasst am: Sa Jul 15, 2006 1:24 pm
Servus Wie läuft das denn mit der Risiko Lebensversicherung eigentlich genau ab? Wie erden denn da die Beiträge entrichtet und wie hoch sollten die Beiträge sein?
Liebe Grüße



Verfasst am: Sa Jul 15, 2006 3:54 pm
Liebes Forum Bei einer Risiko Lebensversicherung steht die finanzielle Absicherung der Hinterbliebenen des Versicherten im Mittelpunkt, d.h. sie dient einzig der Vorsorge gegen ein finanzielles Risiko im Todesfall. Du kannst hierbei den Beitrag den du zahlen möchtest selbst frei wählen und dieser muss monatlich entrichtet werden. Ist wirklich sehr e



Verfasst am: Mo Jul 10, 2006 2:03 am
Was bringt mir denn eine Risiko Lebensversicherung wenn ich nichts zurück bekomme und mir sich kein Geld anspart, was ich in der Rent ausgeben kann?
Vielen Dank
Lieber Gruß an alle
Egfried A.




Verfasst am: Mo Jul 10, 2006 6:44 am
Servus
Eine Risiko Lebensversicherung ist in vielen Fällen doch sehr gut. Wenn man nur jemanden absichern will, dann ist das die beste Möglichkeit, denn wenn der ganze Anteil fehlt, dass man auch noch was anspart, dann ist der Beitrag um einiges geringer und man hat den gleichen Schutz wie bei einer wo man sich Geld anspart. So eine Versicherung ist immer gut, wenn man der Alleinverdiener ist.
Ciao
Gunter N.


Verfasst am: Sa Okt 07, 2006 8:38 pm
Hey Warum machen denn Leute eine Risiko Lebensversicherung, da bekommt man am Ende nichts raus und hat umsonst das ganze Geld eingezahlt? Hoffe auf viele Antworten
Gruß
Sibylle


Verfasst am: Sa Okt 07, 2006 11:23 pm
Hallöchen! Das ist nicht wahr. Du hast schon was von der Risiko Lebensversicherung. Du hast einen viel geringeren Beitrag und kannst die Familie sehr gut absichern. Du sparst zwar nichts an, aber du sichert beispielsweise eine Summe von 150.000 mit einem Jahresbeitrag von 100 Euro ab. Viele wollen nichts ansparen, weil sie genug haben, sie wollen nur die Familie sicher sehen, und das reicht denen aus. Vorab schon mal danke
LG
R. Paolo



Verfasst am: Mi Nov 09, 2005 7:54 pm
Hi Leute
Gibt es eine Risikolebensversicherung auch ohne Gesundheitsprüfung oder wird so eine Prüfung immer gemacht, dass man es in vielen Fällen einfach vergessen kann, eine Versicherung zu bekommen?
V. Aribert



Verfasst am: Mi Nov 09, 2005 11:48 pm
Hi Leute Eine Risikolebensversicherung ist nicht schwer zu bekommen, wenn man eine ohne Gesundheitsprüfung haben möchte, man wird sich diese allerdings nicht leisten wollen. Wenn man sich mal die Preise anschaut, was es da für einen Aufschlag gibt, wenn man so was abschließt, dann ist es prozentual so viel, dass man es sich mehrfach überlegt, ob man eine abschließt oder nicht. Vielen Dank für Eure Mühe
mfg Meryem U.


Verfasst am: So Okt 09, 2005 9:19 am
Hi Ist die Risikolebensversicherung immer besser als die andere oder sollte man schon schauen, dass man auch immer eine Ansparfunktion hat und da was am Ende raus kommt? Vielen Dank
LG Yavuz O.



Verfasst am: So Okt 09, 2005 12:57 pm
Hallo Community!
Eine Risikolebensversicherung ist immer dann gut, wenn man keine Ansparung braucht, wenn man genug Geld später hat und nur die Familie oder den Partner oder Partnerin absichern will. Der Beitrag ist dann auch viel geringer und das ist dann auf jeden Fall das sicherste, wenn man später mal die Leistung braucht und der Partner nicht arbeit



Verfasst am: So Sep 13, 2009 3:44 pm Titel: Risikolebensversicherung und Psychotherapie
Hallo,
ich möchte eine Risikolebensversicherung beantragen, mache aber zur Zeit eine Psychotherapie. Nun habe ich gelesen, dass es damit so gut wie unmöglich ist, eine solche Versicherung abzuschließen.
Meine Frage: Wenn ich die Therapie verschweige und irgendwann durch einen Verkehrsunfall oder eine Krankheit sterbe, die in keinem Zusammenhang mit der Psychotherapie steht, kann die Versicherung die Zahlung an die Hinterbliebenen dann ablehnen?
Viele Grüße,
Holger

Sandra Ahlens, Steyerberg

Beitrag von Sandra Ahlens, Steyerberg » Fr Mär 11, 2011 12:43 pm

Okay, habe die Psychotherapie angegeben, und der Antrag wurde abgelehnt Wobei ich mir absolut sicher bin, dass ich daran nicht sterben werde...

mfg
Sandra Ahlens, Steyerberg

Gast

Beitrag von Gast » Mo Apr 04, 2011 10:03 am

Verfasst am: Mi Feb 01, 2006 11:32 pm
Hallo! Was unterscheidet denn von eine Risiko Lebensversicherung von einer normalen Lebensversicherung? Gibt es da überhaupt einen Unterschied oder sind die doch sehr ähnlich?
Tschaui M. Gebhard


Verfasst am: Do Feb 02, 2006 2:14 am
Hallo Leute! Es gibt einen sehr großen Unterschied bei der Risiko Lebensversicherung, es gibt sogar zwei Unterschiede. Die Unterschiede liegen darin, dass man bei der Risiko Lebensversicherung nur das Risiko versichert und nichts raus bekommt wenn man die Laufzeit weg hat. Bei einer normalen Versicherung wird ab dem 60 Lebensjahr was ausbezahlt. Dafür ist aber der Beitrag um einiges geringer bei der Risiko Lebensversicherung. thx!
H. Mubashar


Verfasst am: So Dez 17, 2006 6:01 am
Hi Warum hat man denn nicht so viel von der Risikolebensversicherung, warum rät einem jeder davon ab, dass man doch lieber eine ganz normale Versicherung abschließen sollte? Danke!
Mit freundlichen Grüßen
Irmfried N.



Verfasst am: So Dez 17, 2006 11:14 am
Hallo Leute!
Wenn man eine Risikolebensversicherung abschließt, dann ist es so, wie es das Wort schon sagt, dass man nur das Risiko absichert und nicht viel davon hat, denn wenn an die Versicherung bis zum Rentenalter nicht nutzt, dann bekommt man auch nichts raus. Dafür ist aber der monatliche Beitrag um einiges geringer. Was ich allerdings machen würde, dass ich von jeder was abschließe.
Viele Grüße
H. Mubashar



Verfasst am: Do Dez 29, 2005 1:33 am
Hallo beisammen! uns wurde geraten eine Risiko Lebensversicherung zu machen damit könnten wir uns gegenseitig absichern. Wir haben gebaut und wollen uns gut versichern. Danke für die Information
Ciao
T. Suat


Verfasst am: Do Dez 29, 2005 6:00 am
Hi!
Gerade für eine Familie die gebaut hat ist eine Risiko Lebensversicherung die ideale Vorsorge. Denn wenn einer der Partner durch einen Todesfall ausfällt kann einer allein die Raten meist nicht alleine aufbringen. Dann ist so eine Risiko LV genau das richtige. Bei der Allianz gibt es prima Schutz für ganz wenig Geld, erkundigt euch dort.
Danke
Tschaui
K. Hugo



Verfasst am: So Jul 10, 2005 5:14 am
Moin Moin
Was ist der Unterschied zu einer Risikolebensversicherung zu einer normalen Versicherung? Hat man nicht immer das Risiko, dass man sterben kann?
Bye
Hao H.


Verfasst am: So Jul 10, 2005 9:54 am
Hallo Leute
Die Risikolebensversicherung ist ein ähnliches Produkt wie die dir bekannte Lebensversicherung. Was du meinst ist die Kapitalversicherung. Da zahlt man mehr ein und bekommt am Ende auch wieder Geld raus. Bei der Risikoversicherung bekommt man kein Geld ausbezahlt, wenn man stirbt. So bekommt man nur dann Geld, wenn man stirbt. Man sollte beides immer kombinieren.
Grüße A. Resat


Verfasst am: Fr Jul 22, 2005 8:59 pm
Hallo beisammen! Ist die Lebensversicherung, die nur auf Risiko geht besser, dass man gar nicht die Versicherung so stricken braucht, dass man später Geld zurück bekommt?
Tschaui Benno

V. Dieter, Ebermannsdorf

Beitrag von V. Dieter, Ebermannsdorf » Mo Apr 04, 2011 10:03 am

Hallo
Die Lebensversicherung ist beiderseits gut. Wenn man was im Alter haben will, dass man Geld ausgezahlt bekommt, dann lohnt sich das auch, denn man verzinst über eine sehr lange Zeit, dass da was gutes bei rauskommt. Wenn man kein Geld will, sondern nur eine Person absichern, falls einem mal was passieren sollte dann reicht es vollkommen aus, wenn man nur das Risiko versichert.

Grüße
V. Dieter, Ebermannsdorf

verschobene Beiträge

Risiko Versicherungen

Beitrag von verschobene Beiträge » Do Apr 21, 2011 9:13 am

Verfasst am: Sa Dez 30, 2006 4:30 am
Liebes Forum Gibt es denn bei Versicherungen auch ein Risiko für mich oder ist eine Versicherung immer ein Risiko nur für die Gesellschaft? Danke im Voraus



Verfasst am: Sa Dez 30, 2006 9:45 am
Guten Tag!
Die Versicherung trägt das ganze Risiko alleine, wen du eine Versicherte Leistung in Anspruch nimmst. Das einzige Risiko das du hast ist, wenn du die Beiträge bezahlt hast und nie was in Anspruch nimmst, dann hast du die Versicherung mehr oder weniger umsonst bezahlt. Man sollte aber immer froh sein, wenn man eine Versicherung nicht braucht, denn dann ist es meist schlimm.
Mit freundlichen Grüßen
Northild F.


Verfasst am: Mo Aug 08, 2005 12:47 pm
Hey
Ist das Risiko bei den Versicherungen teuer berechnet, dass es sehr viel Geld kostet, wenn etwas sehr riskant ist und viel kosten könnte?
Mit freundlichen Grüßen
Nicolai P.

Gast

Beitrag von Gast » Do Apr 21, 2011 9:14 am

Die Versicherungen berechen natürlich teuer ihr Risiko, aber nicht so teuer, dass es übertrieben wäre. Sie berechnen aber auch das Risiko anhand der ganzen Versicherten und nicht nur auf die einzelne Person. Wenn das auf eine einzelne Person berechnet wäre, dann würde die Versicherung nicht mehr bezahlbar sein, die man sich da ausgesucht hat.

B. Skiba

Antworten